Hobbyliga sucht neue Teams

Die beste Liga der Welt sucht nach neuen Mannschaften!

Ihr seid eine motivierte, faire Hobbymannschaft?
Ihr habt Lust auf legendäre Matches auf gutem Niveau?
Dann meldet euch bei Ligapräsident Peter unter eine_portion_tiramisu@hotmail.com

Sperre

Die Spieler Dominik Umdasch (Torraub) und Egson Gruda (Schiedsrichterbeleidigung, beide Lok Traisen) wurden für jeweils ein Spiel gesperrt.

Sperre

Der Spieler Silvio Radev von GSR Inzersdorf wurde für 4 Spiele aufgrund einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter gesperrrt.

Absagen

Das Spiel Lok Traisen gegen HSC Stössing musste wegen des anhaltenden Regens abgesagt werden. Weiters wurden bereits die Partien Fortuna - Lok (Fortuna kann an diesem Termin nicht spielen) bzw Kasten - Lok (Lok hatte nur noch 6 fitte Spieler) verschoben. Die neuen Termine werden so rasch als möglich bekannt gegeben.

Sperre / Spielverschiebung

Der Spieler Daniel Krapfenbauer vom FC Innermanzing wurde vom Schiedsgericht für 1 Spiel gesperrt. Damit ist er am 10.05.2014 für das Spiel FC Innermanzing – FC Kasten nicht spielberechtigt!

Das Spiel zwischen dem FC Kasten und der LOK Traisen musste leider auf einen noch unbekannten Termin verschoben werden.

Bis zum Ende der Saison wird Peter Girsch von der Lok (als Ersatz für den ausgeschiedenen Neidling-Vertreter) mit ins Schiedsgericht mitaufgenommen.

Rückrunden Auftakt

Kommenden Samstag, 19.04.2014, startet die Liga in die Rückrunde mit folgenden Paarungen:

FC Innermanzing - GSR Inzersdorf
FC Kasten - HSC Stössing

Am Montag, 21.04.2014, empfängt die Union St. Pölten Lok Traisen.
Beginnzeiten jeweils um 16:00 Uhr.

Sperren

19. September. 2013

Folgende Sperren wurden vom Schiedsgericht der Hobbyliga ausgesprochen:

Köstler Michael von der Union St.Pölten wurde für ein Spiel gesperrt

Emanuel Beaumont von FC Innermanzing wurde ebenfalls für ein Spiel gesperrt

Philipp Wollte von FC Innermanzing wurde für zwei Spiele gesperrt

Die Sperren gelten jeweils für das nächste Spiel.

Hobbyligasitzung Saison 2013/14

Kaderlisten sind bis 29.08.2013 24:00 Uhr unter info@hobbycup.at einzureichen.

Schiedsgericht für die kommende Saison besteht aus folgenden Personen:
Liebhaber Herbert
Schwab Bernhard
Strutzenberger Jürgen
Kaiser Harald
Schrattenholzer Dieter

Am 01.02.2014 findet das hobbyligainterne Hallenturnier in Herzogenburg statt. Weitere Informationen erfolgen per E-Mail.

Die Vereinsverantwortlichen sind angehalten ihre Schiedsrichter zu unterweisen, dass Kritik/Beleidigung am Schiedsrichter konsequent mit Karten geahndet wird

..

Sperren

Die Spieler Edlinger Markus (Union St.Pölten) bzw Eder Alexander (FC Kasten) sind jeweils im nächsten Spiel aufgrund ihrer dritten gelben Karten gesperrt.

Spitzenspiel

Das Spitzenspiel zwischen der Lok Traisen und Fortuna St.Pölten endete 1:1. Die Lok konnte durch einen Elfmeter in der 55. Minute in Führung gehen. Kurz vor Schluß glich die Fortuna nach einem Corner zum Endstand aus. Für die Fortuna ist das ein wichtiger Punkt am Weg zur Meisterschaft.
Im Kellerduell konnte sich Stössing mit einem klaren 6:0 gegen die Union durchsetzen.

Spieltag

Vier Spiele fanden am letzten Wochenende statt. Dabei kam es zu einer Überraschung. So konnte HSC Stössing einen klaren 4:1 Erfolg über Meisterschaftsmitfavorit Inzersdorf feiern. Ein Rüclschlag am Weg zur Meisterschaft für GSR Inzersdorf.
Bereits am Samstag setzte sich die Lok Traisen knapp gegen HSC Neidling mit 2:1 durch bzw auch die Fortuna konnte mit einem klaren 4:1 gegen Innermanzing die Favoritenstellung in dieser Saison in der Hobbyliga unterstreichen. Meister FC Kasten hatte beim klaren 4:1 gegen die Union St.Pölten wenig Probleme.

Sperren

Die Spieler Jürgen Kraus (Lok Traisen) bzw Daniel Krapfenbauer (FC Innermanzing) müssen aufgrund der dritten gelben Karte jeweils ein Spiel pausieren. Jürgen Kraus steht für das Heimspiel der Lok Traisen gegen HC Tornados Neidling. Daniel Krapfenbauer muss im Spiel gegen Tabellenführer FC Fortuna St.Pölten 11 aussetzen.

Spiele am Wochenende

Drei Spiele fanden am Wochenende statt:

Innermanzing empfang die Lok Traisen und konnte jene eine Halbzeit lang unter Kontrolle halten. Das Spiel endete 3:6 für die altehrwürdige Lok, bei der sowohl Haiderer als auch Pfoser jeweils einen Doppelpack erzielen konnten.

Beim Spiel Neidling gegen Inzersdorf konnte sich Inzersdorf knapp mit 3:4 durchsetzen. Gustl Lebschy konnte sein Torkonto wieder um zwei Tore erhöhen.

Und auch beim Spiel Fortuna gegen Stössing, welches die Hausherren klar mit 5:1 gewinnen konnten, gab es einen Doppelpack durch Lukas Mikesa.

Nachtragsspiele

Am Wochenende wurden die beiden Nachtragsspiele vom Herbst durchgeführt. So kam es am Samstag zum ehemaligen Spitzenspiel FC KASTEN gegen LOK Traisen. Dieses immer brisante Duell endete mit einem 1:1. Die LOK ging in Führung, musste aber rasch den Ausgleich per Elfmeter hinnehmen. Das Spiel wurde sehr beherzt und durchaus hart von beiden Seiten geführt. Man hätte sowohl als auch mehr Gelbe Karten zeigen können, auch wenn nichts bösartiges dabei war. Aus der Sicht des Autors war das Ergebnis durchaus gerecht.
Zweimal ums Eck fand am Sonntag das Spiel Innermanzing gegen Neidling statt, welches sich als absoluter Bestschießen erwiesen hat. Endergebnis 5:9 (!!) - in Worten FÜNF zu NEUN. Der ewig junge Altstar Gustl Lebschy konnte einen 5erpack erzielen, was mehr als nur erwähnenswert ist.

Spielverschiebung

Das Spiel FC Union St.Pölten gegen GSR Inzersdorf musste aufgrund des Wetters verschoben werden. Der Nachtragtermin wird ehestmöglichst bekanntgegeben.

Hobbyliga Sitzung 14.März 2013

Folgende Beschlüsse wurden auf der Hobbyligasitzung 2013 festgelegt:

Am Spielbericht dürfen maximal zwei Vereinsspieler aufscheinen. Als Vereinsspieler gelten Spieler, welche maximal in der Reserve einer ersten oder zweiten Klasse Mannschaft zum Einsatz kommen. Diese Vereinsspieler sind am Spielbericht eindeutig zu vermerken.


Das Abschlußfest der Hobbyliga findet am 29.Juni um 18 Uhr auf der Union Anlage in St.Pölten statt.


Die nächste Ligasitzung findet am 8. August 2013 statt.


Nächstes Jahr wird ein Hallenturnier am 1. Februar 2014 ausgetragen.

Spielbericht Neidling - Kasten

“Ein Spiel auf Augenhöhe, ein zermürbendes Abnutzungsspiel” lieferten sich beide Mannschaften. In der ersten Hälfte hatte Neidling mit ihrer “erfahrenen und ...” Mannschaft die Nase vorne und Kasten fand kaum in ihr Spiel. Neidling ging in der 16.Minute durch einen Elfmeter in Führung. Die zweite Hälfte wurde durch die konditionell bessere und jüngere Mannschaft aus Kasten dominiert wobei Neidling immer wieder zu den fast besseren Chancen fand. Es dauerte bis zur 70 Minute bis in sehr schneller Abfolge Kasten ausglich, Neidling wieder vorlegte und Kasten wieder ausglich.

Innermanzing - Fortuna

Beim ersten Antreten in der Hobbyliga konnte Innermanzing keine Punkte erobern. Sie verloren knapp 3:4 gegen Fortuna St.Pölten, bei denen Neuverpflichtung Niki Böheim mit drei Toren der Matchwinner war.

Saisonstart 2012/13

Morgen Freitag, 7. September startet die Liga in die neue Saison. Es kommt gleich zum Aufeinandertreffen der neuen Mannschaft Innermanzing gegen Fortuna St.Pölten. Wir alle freuen uns auf eine spannende Saison. In diesem Sinne wünscht die Liga allen Mannschaften viel Glück und sportlichen Erfolg.

Kaderlisten

Sämtliche Kaderlisten wurden zeitgerecht eingereicht und werden bis zum Donnerstag, 6.9.2012 auf der Homepage eingepflegt.

All hail the new King

Nach zähen Diskussionen und Verhandlungen gibt es nun einen neuen Wuchtlscheiber Hobbyliga Präsidenten: Herbert Liebhaber (HSC Stössing)


folgende Beschlüsse wurden auf der Ligasitzung am 21.8.2012 beschlossen:

1. Kaderlisten sind verpflichtend bis 31.8.2012 abzugeben -> Mail an Liga
2. Innermanzing wurde als neue Mannschaft der Wuchtlscheiber Hobbyliga einstimmig angenommen
3. Im Winter 2012/13 findet ein internes Hallenturnier der Wuchtlscheiber Hobbyliga statt
4. das neue Schiedsgericht besteht aus folgenden Personen: Herbert Liebhaber, Bernhard Schwab, Richard Knabe, Dieter Schrattenholzer, Reinhard Binder

Anmerkung: das Nenngeld für die Saison 2012/13 ist von FC Union bzw Fortuna St.Pölten 11 ausständig.

Ligasitzung

Die Ligasitzung findet am 21.8.2012 um 19 Uhr im GH Graf in St.Pölten statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Rückblick Frühjahr
3. Abstimmung neue Mannschaft
4. Homepage - Änderungen
5. Personelles: Wahl des Präsidenten
6. Spielansetzung Herbst 2012
7. Allfälliges

Abschlußveranstaltung & Siegerehrung

Am Samstag, 30. Juni 2012 ab 16.30h findet in Stössing die jährliche Saisonabschlußfeier inkl Siegerehrung statt.
Programm:

16.45h Kinderderby: HSC Stössing - FC Kasten
18.00h HSC Stössing - FC Union
20.00h Siegerehrung

Die Liga freut sich auf zahlreiche Besucher!

GSR Inzersdorf - Roter Stern Kupferbrunn

Das Spiel wurde aufgrund des Nichtantretens der Kupferbrunner mit 3:0 für Inzersdorf gewertet.

FC Kasten ist Meister

Durch ein ungefährdetes 4:0 (2:0) konnte der FC Kasten verdient die Meisterschaft für sich entscheiden. Die Liga gratuliert zu diesem tollen Erfolg.

Meisterschaftsentscheidung

Samstag 15.Juni - 18 Uhr FC Kasten - Lok Traisen
Das entscheidende Duell um die Meisterschaft findet am Samstag bei Kaiserwetter und vor toller Kulisse in Kasten statt. Das Spiel wird von Schiedsrichter Cartal geleitet.
Beide Mannschaften haben die Möglichkeit sich mit einem Sieg zum Meister zu küren. Im Falle eines Remis fällt die Entscheidung im Nachtragspiel der Lok Traisen gegen Roter Stern Kupferbrunn.
FC Kasten konnte bisher zweimal die Liga gewinnen, die Lok Traisen hält bereits bei drei Meistertitel.

Schützenliste

Die Schützenliste wurde wieder hergestellt und sollte nun aktuell sein.

Verschiebungen

Fortuna St.Pölten - GSR Inzersdorf bzw Roter Stern Kupferbrunn - Lok Traisen wurden verschoben. Ersatztermin werden bekannt gegeben.
Roter Stern Kupferbrunn - HSC Stössing wird am 20.5. um 16 Uhr nachgetragen.

Sperren

Die Spieler Hochecker Bernhard (Tornados Neidling) sowie Koll Karl (GSR Inzersdorf) wurden vom Schiedsgericht zu jeweils zwei Spiele Sperre unbedingt verurteilt.

Spiele

HC Tornados Neidling - FC Union 4:0
HSC Stössing - FC Fortuna St.Pölten 11 2:0
FC Fortuna 11 - Fc Union 2:1
FC Kasten - GSR Inzersdorf 2:2
Lok Traisen - HC Tornados Neidling 5:1
HSC Stössing - GSR Inzersdorf 1:2
demnächst:
FC Kasten - RSK Kupferbrunn 6.5.2012 - 16.30h

Spiele am Wochenende

Lok Traisen - GSR Inzersdorf 5:1 (1:0)
Roter Stern Kupferbrunn - HSC Stössing wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt! Ein Ersatztermin wird gesucht.
HC Tornados Neidling - FC Kasten 1:6 (0:3)
Nächste Spiele:
HC Tornados Neidling - FC Union St.Pölten 28.4.2012 - 16.00h
HSC Stössing - Fortuna St.Pölten 28.4.2012 - 17.00h
Fortuna St.Pölten - FC Union St.Pölten 1.5.2012 - 16.00h

Aktuelle Ergebnisse

FC Fortuna St.Pölten : Roter Stern Kupferbrunn 3:0 (0:0)
GSR Inzersdorf : HC Tornados Neidling 3:5 (2:1)

Lok Traisen - Roter Stern Kupferbrunn 9:1 (5:0)

Im Nachtragspiel konnte sich die Lok Traisen mit einem sicheren 9:1 Heimsieg über Roter Stern Kupferbrunn an die Spitze der Tabelle spielen.
Tore: Kothmeier Gerhard 3x, Schöpf Thomas 2x, Haiderer Stefan, Weber Michael, Girsch Peter, Thürauer Roman bzw Steiner Max

Die nächsten Spiele

Nachtrag aus dem Herbst 2012:

24. März 15:00 Uhr Lok Traisen - Roter Stern Kupferbrunn

01. April 16:30 Uhr Roter Stern Kupferbrunn - FC Kasten

07. April 16:00 Uhr HC Tornados Neidling - Lok Traisen

Fußballzubehör billig zu erstehen

Karl Fühwirth (02741/8590) verkauft jede Menge, hochwertiges Fußballzubehör (Bälle, ...) zu günstigen Preisen. Bei Interesse Herrn Frühwirth kontaktieren.

Ligasitzung Frühjahr 2012

Die Frühjahrsligasitzung hat am 23. Februar im Gasthaus Graf stattgefunden. Folgende Anträge wurden einstimmig angenommen:

> Eine Meisterschale von 7 Kilogramm Gewicht und 60cm Durchmesser wird angeschafft und künftig die Meistertrophäe darstellen. Der Meisterteller bleibt aber im Besitz der Hobbyliga und dient als reiner Wanderpokal. Im Falle der Ligaauflösung erhält diejenige Mannschaft den Meisterteller, welche die Hobbyliga am öftesten gewonnen hat.

> Bernhard Schwab ersetzt Michael Scholz im Ligapräsidium.

NEWS

Michael Scholz tritt mit sofortiger Wirkung aus privaten Gründen als Ligasekretär zurück. Seine Agenden werden Bernhard Schwab und Ligapräsident Ernst Stölner aufgeteilt.


Die Vereine der Hobbyliga NÖ Mitte wurden angehalten Schiedsrichterkontaktdaten bis zum Sommer zu sammeln, um künfitg gemeinsam aus einem Schiedsrichterpool der Liga einen Unparteiischen wählen zu können.

Frühjahr 2012

Die Terminsitzung für das Frühjahr 2012 der DSG-Hobbyliga findet am 23. Februar 2012 um 18.30 Uhr im Gasthof Graf (Bahnhofsplatz) in St. Pölten statt.


Tagesordnung:

1) Begrüßung
2) Kurzer Rückblick Herbstsaison
3) Finanzbericht und Übergabe der Finanzen
4) Personelles - neuer Liga-Sekretär
5) Ansetzung Frühjahr 2012 Ziel: 30. März bis 1. Juli
6) Neue Homepage/Spielbericht-Eingabe
7) Allfälliges

Herbst-Bilanz

Die Herbstsaison 2011 ist zu Ende - ein guter Zeitpunkt für eine erste Zwischenbilanz. Die Liga bleibt spannend, folgende Spiele mussten abgesagt und auf das Frühjahr 2012 verschoben werden: FC Kasten – Roter Stern Kupferbrunn; LOK Traisen – Roter Stern Kupferbrunn; HC Tornados Neidling – LOK Traisen.
Ab dem Frühjahr 2012 will die “Wuchtlscheiber Hobbyliga” mit einer eigenen Homepage online gehen.

Zur aktuellen Tabelle geht es hier:
http://hsc.aon.at/lmo/lmo.php?file=hobbycup.l98&action=results

LOK Traisen (Vorjahr 1.)

Der Titelverteider blieb im Herbst ungeschlagen. Den einzigen Punkteverlust gab es beim 0:0 auf eigener Anlage gegen Herausforderer Kasten. Somit ist die LOK-Elf gut unterwegs zum Ziel Titelverteidigung. Einzig auffällig: Im Vorjahr kassierten Girsch & Co. in der gesamten Saison nur zwölf Gegentreffer, heuer sind es nach fünf Partien bereits acht.

FC Kasten (Vorjahr 2.)
Einzig Neidling und Stössing könnten der Knabe-Truppe ein Tor schießen. Drei knappe und zwei klare Siege plus das Auswärts-Remis beim Meister ergeben nach dem Herbst Tabellenplatz eins. Die von Wolfgang Mader trainierte Elf ist gut unterwegs und will den derzeitigen Tabellenplatz auch nach der Frühjahrssaison inne haben.

GSR Inzersdorf (Vorjahr 5.)
Der Meister 2003/2004 und Vizemeister 2006/2007 hat eine gute Herbstsaison absolviert und lacht vom dritten Tabellenplatz. GSR startet gut, musste sich LOK nach Pausenführung geschlagen geben, setzte die Saison mit zwei Heimsiegen fort. Mit einem Remis gegen Stössing und der knappen Niederlage gegen Kasten blieb es schließlich bei Rang drei nach dem Herbst.

HSC Stössing (Vorjahr 7.)
Anders als im Vorjahr klappte dieses Jahr die Herbstsaison. In der Vorsaison gab es zum selben Zeitpunkt erst ein mageres Pünktchen. Rang vier nach den bisher absolvierten Spielen ist der Lohn für eine erfolgreiche Steigerung. Allerdings müssen Knabe & Co. im Frühjahr fünfmal auswärts antreten.

HC Tornados Neidling (Vorjahr 3.)
In drei Spielen musste man sich im Herbst mit nur einem Tor Differenz geschlagen geben. Auf dem Weg zu „Bronze“ muss im Frühjahr auch das Quentchen Glück zur Kargl-Elf zurück kehren. Im Frühjahr stehen inklusive Nachtragsspiel gegen LOK insgesamt fünf Heimspiele auf dem Proprgramm – vielleicht ein Vorteil für Kern & Co.

FC Fortuna St. Pölten 11 (Vorjahr 4.)
Nach der Umbenennung startete Fortuna gut in das neue Spieljahr. In den letzten vier Spielen im Herbst gab es jedoch ebenso viele Niederlagen, drei davon nur mit einem Tor Differenz. Noch ist nichts verloren, man liegt nur einen Punkt hinten, um den Vorjahreserfolg wiederholen zu können.

Roter Stern Kupferbrunn (Vorjahr 7.)
Die Käfer-Elf ist in der Nachdenkpause. Die beiden letzten Saisonspiele gegen LOK und Kasten wurden abgesagt. Das Team von Roter Stern soll über den Ausstieg aus der Liga nachdenken. Das wäre schade, weil im zweiten Jahr schon vieles besser klappt, bereits im zweiten Saisonspiel der erste Sieg klappte. Mal sehen.

FC Union St. Pölten (Vorjahr 5.)
Es ist der Wurm drinnen. Die ersten beiden Spiele wurden nur um ein Tor verloren. In allen sieben Saisonduellen gelangen nur fünf Tore. Das ist zu wenig und die Hauptstädter müssen am Tabellenende überwintern. Mit neuer Motivation ist den Union-Kickern aber im Frühjahr trotzdem einiges zuzutrauen.